Ausstellung

„NORDLICHT“:

Bilder im

Wechselspiel von

Licht und Schatten

Vernissage am 14 Juli 2019

Der Vareler Maler Folkert de Jong stellt in der St Matthäus Kirche aus / Eröffnung am 14.Juli 2019 Kleinräumige Flurstücke, pittoreske, teils verfallene Höfe – und das Licht. Das sind die Elemente, die den Wahl-Vareler Maler Folkert de Jong an der Nordwestdeutsen Region faszinieren. Und es sind die Motive seiner Bilder, die er auf seinen Radtouren und Wanderungen durch Moor, Marsch und Geest findet. Motive, die er entweder direkt vor Ort in einer Zeichnung oder einem Gemälde festhält, oder zunächst fotografiert, um sie dann im heimischen Atelier mit Acryl, Öl oder Pastellkreide und Zeichenstift in ein Gemälde umzusetzen. „Die Landschaft war und ist meine Inspiration“, erläutert de Jong, der in seinem Berufsleben als Biologe tätig war. „Dazu gehören auch Stillleben, die ich als eine Art Landschaft betrachte.“ Wenn er nicht direkt in der Natur malt, sieht er seine Fotos als Ausgangspunkt und Inspiration eines künftigen Bildes. „Es ist aber nicht mein Ziel, eine gemalte Kopie zu erstellen“, betont der Maler. Und so stellen sich die Bilder als völlig eigenständige Schöpfungen dar, in denen es ihm auf vielfältige Weise gelingt, seine Motive im Wechselspiel von Licht und Schatten ins rechte Licht zu rücken. Manche Bilder seien „aus einem Guss“, also innerhalb relativ kurzer Zeit und in einem Prozessgang entstanden, erläutert de Jong. Bei anderen Bildern habe es mehrere Jahre und viele Änderungen gebraucht, bevor sie seinen Vorstellungen entsprachen. „Dabei hatte ich das Glück, dem Maler Uwe Schmalstieg aus Zetel zu begegnen“, sagt der Maler. Mit ihm habe er viel über Kunst gesprochen und dabei sehr viel von ihm gelernt. In seiner niederländischen Heimat nahm de Jong Unterricht bei dem Landschaftsmaler Laurens Boersma. Die Ausstellung mit dem Titel „Nordlicht“ war bereits in Varel und Wilhelmshaven zu sehen. In diesem Sommer ist sie zu Gast in der Rodenkirchener St Matthäus Kirche. Die Ausstellung wird geöffnet mit einem Gottesdienst am 14. Juli 2019 um 10 Uhr, mit musikalische Unterstützung des Vokalquartetts „FAST5“
Die St.-Matthäus-Kirche ist ganzjährig geöffnet. Öffnungszeiten: von 9 bis 18 Uhr Kirchenführungen: Bitte im Gemeindebüro der Evang.-luth. Kirchengemeinde Rodenkirchen anmelden. Tel.: 04732 - 83 93 Gemeindebüro Öffnungszeiten: Montag - Dienstag - und Donnerstag von 9.30 bis 11.30 Uhr
© Ev.- luth. St.-Matthäus-Kirchengemeinde Rodenkirchen 2018
Zu Besuch bei Ludwig Münstermann - Evang.-Luth. Kirchengemeinde Rodenkirchen
Besucherzaehler